Content-Marketing

13. Mai 2022

So holen Sie das Beste aus Ihrem Content heraus

 

„Content is king“ – dies stellte Bill Gates schon im Jahr 1996 fest. Damit ist gemeint, dass der Erfolg von Unternehmen in hohem Maße von hochwertigem Content abhängt. Dies liegt zum einen an den hohen Ansprüchen der Adressaten, zum anderen an der Wichtigkeit von qualitativ hochwertigen Inhalten, die der Zielgruppe einen Mehrwert bieten. Ein professionelles Content-Marketing ist ohne ein hohes Maß an Projektmanagement sowie den Einsatz verschiedener Spezialisten kaum möglich. Doch was genau bedeutet das? Was macht gelungenes Content-Marketing aus?
 

Erfolgsfaktoren für ein erfolgreiches Content-Marketing

 

Zielgruppe definieren

Die Definition der Zielgruppe steht ganz am Anfang jeder Content-Marketing-Strategie. Hierfür können Personas eingesetzt werden, die Ihre Adressaten beispielhaft abbilden. Gehen Sie dabei auch auf die Bedürfnisse ihrer Kundengruppen ein: Welche Qualitätsfaktoren sind ihnen besonders wichtig? Wie fällen die Personas Kaufentscheidungen? Sind die Adressaten definiert, gilt es den Content zu planen. Die Inhalte müssen für diese relevant und interessant sein. Möglicherweise liefert der Content die Antwort auf eine Frage, dient zur Beratung oder unterhält die Zielgruppe.

Bereitschaft zur Kollaboration

Um mit dem eigenen Content erfolgreich zu sein, ist ein hohes Maß an Projektmanagement ebenso wichtig wie der Einsatz unterschiedlicher Spezialisten. Von der Strategie, über die Content-Erstellung, hin zur Distribution und der Erfolgskontrolle sind meist verschiedene Abteilungen innerhalb des Unternehmens gefragt. Nur mit einer Bereitschaft zur Kollaboration über Abteilungsgrenzen hinweg ist ein exzellentes Content-Marketing möglich. 

 

Die gemeinsame Erarbeitung von Content bringt oftmals die kreativsten Ideen hervor. 

 

Spezialisten engagieren

Für ein erfolgreiches Content-Marketing arbeiten viele Unternehmen mit Content-Agenturen zusammen. Diese Agenturen sind auf ein maßgeschneidertes Content-Marketing spezialisiert und können ein professionelles Konzept für Sie entwickeln. Aber auch Inhouse-Agenturen sind denkbar und oft in Unternehmen angesiedelt. Egal ob mit mehr oder weniger externer Unterstützung – Content-Marketing ist ein essenzieller Teil in der Unternehmenskommunikation und darf nicht vernachlässigt werden. 

Redaktionsplan erstellen

Ein Redaktionsplan hilft Ihnen, Ihre Marketing-Ziele zu erreichen. Dieser kann als eine Art Fahrplan verstanden werden, der die Content-Themen beinhaltet. Der Redaktionsplan gibt einen Überblick über die Regelmäßigkeit und den Zeitpunkt der Veröffentlichung von Content-Ideen. Durch eine langfristige Planung können Sie mehr Struktur in Ihrem Content-Marketing gewinnen.

Abwechslungsreichen Content erstellen

Guter Content sollte Spaß machen. Um Ihre Zielgruppe und somit Ihre Kunden zu unterhalten, sollten Sie auf abwechslungsreiche Content-Ideen setzen. Der Prozess der Customer Journey bietet für Unternehmen die Möglichkeit, mit guten Inhalten bei den Zielkunden zu punkten. Stellen Sie Content bereit, der den Adressaten die gewünschten Informationen zur Kaufentscheidung bieten. Videos und Bilder wecken bei den Nutzern grundsätzlich mehr Emotionen und Interesse als reiner Text. Setzen Sie diese also nicht zu sparsam ein. Ihre Zielgruppe wird sich auch über interaktive Inhalte freuen: Quizze, Spiele oder interaktive Tools erzeugen Spannung bei den Nutzern.

Anpassung an den Kanal

Der Content muss sich je nach Kanal unterscheiden: Instagram Nutzer haben andere Erwartungen an digitale Inhalte als die Leser eines Website-Blogs. Trotz der vielfältigen Möglichkeiten des Internets sollten Printprodukte nicht vernachlässigt werden. Content in Printversionen wird nach wie vor von den Adressaten wahrgenommen. Natürlich können Sie Content „recyceln“ und auf mehreren Kanälen veröffentlichen – allerdings muss er entsprechend an die jeweilige Plattform angepasst werden.

 

Der Content auf Blogs kann ausführlicher und textlastiger sein, als digitale Inhalte für andere Social Media-Plattformen.

 

Fazit: Mit professionellem Content-Marketing zum Erfolg

In der heutigen Zeit reicht es nicht mehr aus, Content auf den eigenen Social Media-Kanälen zu veröffentlichen – und das womöglich noch unregelmäßig. Mit Hilfe eines Redaktionsplans können die digitalen Inhalte im Voraus geplant und so die Content-Marketing-Ziele bestmöglich erreicht werden. Der Content muss an die vorab definierte Zielgruppe angepasst sein, um sich von der Konkurrenz abzuheben und den Kunden einen Mehrwert zu bieten. (Audio-)visuelle Medien wie Bilder und Videos gewinnen immer mehr an Bedeutung und sollten bei der Content-Erstellung berücksichtigt werden. Sind für die Strategieplanung, Content-Erstellung, Distribution und Erfolgskontrolle nicht genügend interne Kapazitäten verfügbar, sollte die Content-Marketing-Strategie an externe Unternehmen ausgelagert werden. An einem sollten Sie in keinem Fall sparen: guten Content.