Rolle rückwärts im Marketing. Warum Online-Riesen wie Google, Facebook und Co. sich immer häufiger klassischer Medien wie Print, Plakat oder TV bedienen. Eine freudig-vertrauensvolle Betrachtung.

So mancher hat sich in den letzten Monaten die Augen gerieben. Online-Riesen wie Amazon, Facebook, Google und Co. waren mit klassischen Werbeformen in der Offline-Welt präsent wie nie. Ganze Seiten in Zeitungen und Magazinen – unter anderem auch hier in der Main-Post – großflächige Plakate, Fernseh- und Radiospots. Doch woher kommt die „Rolle rückwärts“ der Unternehmen? Nach Daten- und Abhörskandalen scheint es Ihnen ein Anliegen zu sein, ihren Ruf in der Bevölkerung wieder aufzubessern. Oder präzise gesagt: Vertrauen zurückzugewinnen. Und das funktioniert laut einer aktuellen Studie von Best4Planning (b4p) am besten offline. So halten 76 Prozent der Befragten Printmedien für sehr vertrauenswürdig. Die Skepsis gegenüber News aus dem Netz hingegen ist eher hoch.  Würde zum Beispiel über ein Ereignis in Print und in sozialen Medien sehr unterschiedlich berichtet, vertrauen immer noch 60 Prozent eher Zeitungen und Zeitschriften, wohingegen nur 7 Prozent digitalen Diensten wie Facebook oder Twitter Glauben schenken (Quelle: b4p Trends, 2018).

Die Medien-Klassiker können mehr als Vertrauen

Doch die klassischen Medien können noch mehr. So erscheint ein Marketing-Mix aus Offline- und Online-Medien am erfolgversprechendsten. Es gilt: Klassik kann Reichweite, Online kann Conversion. Plakate, Anzeigen und Außenwerbung werden nahezu immer wahrgenommen, selbst bei einer Aufmerksamkeitsspanne von nur zwei Sekunden. Doch diese reicht aus, sodass der Grundgedanke der Anzeige und der Marke beim Betrachter ankommt. Ebenso sorgt ein wiederholter Kontakt dafür, dass die Marke positiv im Gedächtnis bleibt. Ein potenzieller Kunde sieht also ein Plakat oder eine auffällige Anzeige und sein Interesse wird dadurch geweckt. Anschließend kann gezieltes Online-Marketing ihn mit entsprechenden Informationen versorgen und somit zum Kauf animieren.

Wer also heute seine Zielgruppe erfolgreich ansprechen will, für den gilt: Der Mix macht´s! Klassische Werbung in Print, Fernsehen oder Radio, Seite an Seite mit Onlinemarketing & Co .

Wir helfen gerne bei der Konzepterstellung und Umsetzung von Werbemaßnahmen und freuen uns klassisch mit einem Daumen hoch!